b_799_0_16777215_00_images_gliders_DONUT.492.th.jpg

 

Das DONUT-Rettungssystem vereint die Vorteile von Kreuz- und Rundkappen. Der DONUT ist wie eine Kreuzkappe geschnitten, ähnelt im Aussehen jedoch eher einer Rundkappe. Dadurch bleibt das Packen gewohnt einfach – eben wie bei einer Rundkappe.
Bei vielen Abwurfversuchen wurde die Alltagstauglichkeit auf Herz und Nieren getestet. Der DONUT behält seine Eigenschaften (wie Pendelstabilität und Sinkgeschwindigkeit) auch nach oftmaligem Werfen sowie nach Wasserlandungen.

Bedingt durch die Bauart öffnet das DONUT Rettungssystem sehr schnell.
Die vier Center-Leinen – ähnlich einer Kreuzkappe – erwirken eine hohe projizierte Fläche, was in geringem Sinken resultiert. Schlitze an den Seiten erhöhen zudem die Pendelstabilität.

Durch die spezielle Bauart konnte das Gewicht niedrig gehalten werden. Die Größe bis max. 100 kg wiegt 1.300 Gramm, jene bis max. 120 kg nur 1.600 Gramm.

Wir haben bewusst die Zertifizierung nach EN-Norm mit einer maximalen Sinkrate von 5,5 m/s gewählt, die jener nach LTF von 6,7 m/s entgegensteht. Die Standards zu erfüllen ist jedoch zu wenig, um unseren Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden. So wurde der Donut mit einer Sinkrate von 4,6 m/s zugelassen.

6,7 m/s entspricht einem Sprung aus 2,2m Höhe,
5,5 m/s erreicht man aus 1,5m Höhe
und einem Sprung aus lediglich einem Meter entspricht die maximale Sinkrate von 4,6 m/s des Donuts.


Die Vorteile zusammengefasst:
•    Schnelle Öffnung
•    Hohe Pendelstabilität
•    Geringe Sinkgeschwindigkeiten
•    Einfaches Packen
•    Geringes Gewicht

b_799_0_16777215_00_images_gliders_DONUT.553.th.jpg

GRÖSSE 100 120
FLÄCHE AUSGELEGT (m²) 25,55 32,58
GEWICHT RETTER (kg) 1,3 1,6
MUSTERPRÜFUNG EN/LTF EN/LTF
MAX. ANHÄNGELAST (kg) 100 120
SINKRATE BEI MAX. LAST (m/s)* 4,8 4,6

  *bester Wert

Produktregistrierung

Hinweis! Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Learn more
Ich verstehe

Was sind Cookies?

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die ein Webportal auf Ihrem Rechner, Tablet-Computer oder Smartphone hinterlässt, wenn Sie es besuchen. So kann sich das Portal bestimmte Eingaben und Einstellungen (z. B. Login, Sprache, Schriftgröße und andere Anzeigepräferenzen) über einen bestimmten Zeitraum „merken“, und Sie brauchen diese nicht bei jedem weiteren Besuch und beim Navigieren im Portal erneut vorzunehmen.

Wie setzen wir Cookies ein?

Einstellungen

Mit diesen Cookies werden auf unseren Websites Informationen zur Website-Darstellung gespeichert, wie Ihre bevorzugte Sprache oder Ihre Region. Wenn Ihre Region gespeichert wurde, zeigt eine Website beispielsweise den lokalen Wetterbericht oder lokale Verkehrsnachrichten an. Mit diesen Cookies können Sie auch die Schriftgröße und -art sowie andere Webseitenbereiche personalisieren.

Gehen die Informationen eines Einstellungs-Cookies verloren, wird die Verwendung der Website möglicherweise umständlicher, führt aber in der Regel nicht zu einen Ausfall.

In den Browsern der meisten Google-Nutzer gibt es ein Einstellungs-Cookie namens "PREF". Ein Browser sendet dieses Cookie mit Anfragen an Google-Websites. Das PREF-Cookie speichert möglicherweise Ihre Einstellungen und andere Informationen, insbesondere Ihre bevorzugte Sprache (z. B. Englisch), wie viele Suchergebnisse pro Seite angezeigt werden sollen (z. B. 10 oder 20) und ob der Google SafeSearch-Filter aktiviert sein soll.

Sicherheit

Wir verwenden Sicherheits-Cookies, um Nutzer zu authentifizieren, betrügerische Verwendung von Anmeldeinformationen zu verhindern und Nutzerdaten vor dem Zugriff durch Unbefugte zu schützen.

Wir verwenden zum Beispiel sogenannte SID- und HSID-Cookies, die die Google-Konto-ID und den letzten Anmeldezeitpunkt eines Nutzers in digital signierter und verschlüsselter Form festhalten. Die Kombination dieser beiden Cookies ermöglicht es uns, viele Angriffsarten zu blockieren. Zum Beispiel stoppen wir Versuche, Informationen aus Formularen zu stehlen, die Sie auf Webseiten ausgefüllt haben.

Prozesse

Prozess-Cookies tragen dazu bei, dass eine Website richtig reagiert und die erwarteten Dienste bietet. Dazu zählen das Navigieren auf Webseiten und der Zugriff auf geschützte Website-Bereiche. Ohne diese Cookies funktioniert eine Website nicht richtig.

Wir verwenden beispielsweise ein Cookie namens "LBCS", durch das in Google Docs mehrere Dokumente in einem Browser geöffnet werden können. Wird dieses Cookie blockiert, kann Google Docs nicht korrekt ausgeführt werden.

Kontrolle über Cookies

Sie können Cookies nach Belieben steuern und/oder löschen. Wie, erfahren Sie hier: aboutcookies.org. Sie können alle auf Ihrem Rechner abgelegten Cookies löschen und die meisten Browser so einstellen, dass die Ablage von Cookies verhindert wird. Dann müssen Sie aber möglicherweise einige Einstellungen bei jedem Besuch einer Seite manuell vornehmen und die Beeinträchtigung mancher Funktionen in Kauf nehmen.

Cookies deaktivieren

Datenschutzgesetze geben Benutzern die Möglichkeit, Cookies zu deaktivieren („opt out“), die bereits auf ihrem Gerät installiert sind. Diese Option gilt für „technische Cookies“ (Art. 122 des italienischen Datenschutzgesetzes) und andere Cookies, die der Benutzer zuvor akzeptiert („opt in“) hat. Der Benutzer kann Cookies anhand von Browsereinstellungen deaktivieren und/oder löschen („opt out“) 

Bestimmte Cookie-Einstellungen

Die meisten Webbrowser sehen bestimmte Cookie-Einstellungen vor, die von dir veränderbar sind. Man kann die Browser so einstellen, dass Cookies blockiert oder bestimmte Cookies gelöscht werden. Im Allgemeinen wird es dir auch möglich sein, mithilfe deiner Browsereinstellungen ähnliche Technologien auf die gleiche Weise wie Cookies zu steuern. Die folgenden Links zeigen, wie die Einstellungen der üblicherweise verwendeten Browser angepasst werden können:

Wenn du Cookies blockierst, kann es vorkommen, dass die Funktionsfähigkeit beeinträchtigt wird