Loco – #wackyracer

Marvin wartete am Landeplatz auf seinen Kumpel. Er schaute in den Himmel und bewunderte die vielfältige Fauna, die über ihm umherschwirrte: große Tandemschirme, gestreckte Hochleister, gemächliche Schulungsschirme,… Und da entdeckte er ihn endlich: Zwischen den anderen Schirmen drehte Alex Thermikkreise und erinnerte ihn dabei unweigerlich an einen Moskito. Marvin konnte kaum erwarten, was Alex über den Loco erzählen würde.

Als er gelandet war, sagte sein Gesichtsausdruck alles. „Wahnsinn! Das
war… loco!“

Alex grinste, während er den winzigen Schirm in seinen Rucksack packte.

– „Wie sieht’s mit der Beschleunigung aus? Hast du Gas gegeben?”

„Na klar! In der ersten Stufe dachte ich mir: okay, lässig. In der zweiten Stufe spürte ich die Geschwindigkeit schon deutlicher und es war fast schon aufregend. Aber in der letzten Stufe, Mann das war unglaublich! Ich hab‘ mich noch nie so schnell gefühlt, nicht mal mit meinem Hochleister! Das ist total verrückt!! Wahnsinn! Was ist dieser Schirm?!”

Auf dem Weg nach Hause dachte Marvin über den Loco nach. Zweileiner, 16m2, EN-C. Was noch? Da gab es so viel. Er sah all die Möglichkeiten vor sich: Soaren am Meer, Geschwindigkeitsreserve im Hochgebirge und so viele unterschiedliche Arten, Spaß zu haben! Der Loco ist ein solches Multitalent, dass er sich unmöglich in eine Schublade stecken lässt.

Zurück zuhause machte Marvin es sich auf dem Sofa bequem und schaltete den Fernseher ein. Es lief ein alter Cartoon – „Wacky Races“. Red Max und Mean Machine lieferten sich gerade ein Rennen. Was ist der Loco? Was auch immer, er ist definitiv ein Wacky Racer!

Loco – Catch me if you can!

  • Fortgeschrittene 60% 60%
  • Erfahrene 100% 100%
  • Experte 100% 100%
  • Cross Country 60% 60%
  • Hike & Fly 100% 100%
  • Expeditionen 100% 100%
  • Hike & Fly Wettbewerbe 60% 60%
  • Run & Fly Wettbewerbe 100% 100%

Wie lässt sich der Loco beschreiben…

…in einem Wort?
Verrückt!

…in einem Bild?
Ein Pilot mit breitem Grinsen im Gesicht und Moskitos zwischen den Zähnen.

…in einem Traum?
Vor den Augen von CCC-Piloten die Ziellinie einer Weltmeisterschaft überfliegen. Wäre das nicht verrückt?!

Und was sagt der Designer?

„Für jeden AD-Schirm verwenden wir einen Claim und einen Hashtag. Für den Loco haben wir uns für Catch me if you can und #wackyracer entschieden. Der Loco ist meine neueste verrückte Erfindung! Man könnte ihn als Sohn des SuSis und des Volts beschreiben, denn er vereint das Konzept des Volt 4-Zweileiners, welches aus Leistung, Stabilität und Maximalgeschwindigkeit besteht, mit der Einfachheit und dem Handling des SuSis. Kurz gesagt, ist er ein Zweileiner-SuSi.“

Stephan Stiegler
Designer

Stephan's interview

Was ist der Loco?
Der Loco ist meine neueste verrückte Erfindung! Beim Loco könnte der Vater der Volt sein, der mit seinem 2-Leiner-Konzept Leistung, Stabilität und maximale Geschwindigkeit bringt. Die Mutter wäre der SuSi wegen seiner Einfachheit. Einfach gesagt, ist der Loco dann ein 2-Leiner-SuSi!

Und warum habt ihr so einen Schirm gemacht?
Weil es möglich war, ganz einfach!

Für was ist der LOCO gedacht?
Ich weiß es nicht ganz genau. *lacht*
Der Loco ist der schnellste Schirm, den ich jemals gebaut habe. Man kann den Schirm bis auf 70km/h beschleunigen – und dabei ist er noch stabil und gleitet gar nicht schlecht!

Und wie fliegt dann so etwas?
Nun, nicht wirklich viel anders als ein SuSi. Das Starten ist sehr einfach und das Handling ist auch sehr agil, und in der Thermik steigt er auch gut. In der Luft vermittelt der Schirm ein sattes und stabiles Fluggefühl. Die Leistung ist 2-leinertypisch höher.
Aber generell ist vom Gefühl her gar nicht so viel Unterschied zum SuSi– außer dass man dieses ständige Grinsen im Gesicht hat, wenn man ins Gas steigt!

Aber so ein Schirm hat sicherlich keine Zulassung, oder doch?
Yep, das ist der Punkt. Wir haben den Loco in EN-C zugelassen, unter Verwendung von Faltleinen für die Klapper.
Obwohl der Loco maßlos überladen wurde, hat er die Testflüge auf Anhieb bestanden.

Welche Größen gibt es?
Es gibt nur eine Größe – 16m² (ausgelegte Fläche). Zertifiziert EN-C von 60 bis 90kg, hat er jedoch die EN-926-1-Zertifizierung (Schock- und Lasttest) bis 120kg bestanden.
Ziel dieses Projektes war es, auszuloten, ob eine 2-Leiner-Konstruktion auch in anderen Schirmkonzepten funktionieren kann. Und wir hatten eigentlich keine Zielsetzung dafür. Wir haben es einfach gemacht!
Den Loco im Gas zu fliegen macht süchtig! Der Name des Schirmes beschreibt ihn zu 100% perfekt, er ist einfach verrückt – LOCO.
Ich persönlich werde den Loco zum Hike&Fly verwenden. Andere werden den Schirm wohl für Bewerbe wie „Dolomitenmann“ oder ähnliches verwenden, und andere werden einfach nur zum Spaß mit Vollgas umherdüsen, swoopen oder soaren; Thermik fliegen geht übrigens auch sehr gut.

Hat der Loco auch Nachteile?
Ja, es gibt immer wieder dasselbe Problem: Jedes Mal, wenn ich den Schirm jemandem geliehen habe, wollte der/diejenige ihn nicht mehr zurückgeben. Also Vorsicht, wem du deinen Loco gibst! 😀

Loco – #wackyracer

Hast Du gewusst?

Mit seinen 16 m2 ausgelegter Fläche (ca. 14 m2 projiziert) ist der Loco der kleinste zertifizierte 2-Leiner auf dem Markt. Erhältlich in nur einer Größe, zertifiziert EN-C von 60 bis 90kg, hat er jedoch die EN-926-1-Zertifizierung (Schock- und Lasttest) bis 120kg bestanden.

Konstruktion & Features

– Zweifach beschichtetes Skytex, doppelte Nähte, Verstärkungsbänder an den Kanten und NEU Nose Guard Patches (eine Verstärkung gegen Durchscheuernan der Nase): Es muss robust sein!

– Superleichte Tragegurte aus Dyneema, ausgestattet mit unummantelten Leinen aus Aramid, farbig sortiert (Edelrid 8001U)

– XC-Hochleister Zweileiner-Innenstruktur (abgeleitet aus der Entwicklung des Volt 4)

– Durchgehende Nitinol-Stäbchen am Obersegel

– Geringer Luftwiderstand dank optimierter Leinengeometrie, Du wirst deine Leinen pfeifen hören!

– Befestigungsschlaufen an der Eintrittskante können verwendet werden, um zu verhindern, dass der Gleitschirm auf steilem oder rutschigen Untergrund (Schnee) wegrutscht.

Hast Du gewusst?

Keiner hat unserem Designer gesagt, dass es unmöglich ist. Deshalb hat er ihn einfach gemacht. Mit 90kg gleitet der Loco vollbeschleunigt mit 70km/h und ist somit der schnellste zugelassene Schirm, den Stephan je entworfen hat. Was hast Du mit ihm vor? Egal ob Soaren, Thermikfliegen, proximity, am Meer, in den Bergen,… Du entscheidest!

Technische Daten & Farben

Der Loco ist ein 16m2-Zweileiner, EN-C zertifiziert. Und was noch? Der Loco ist ein Schirm, der sich in keine Schublade stecken lässt – Du kannst ihn überall fliegen. Denk‘ nur dran, den Mund zu schließen, wenn Du ins Gas steigst!

Größe16
Fläche ausgelegt (m²)16,34
Fläche projiziert (m²)14,12
Spannweite ausgelegt (m)8,91
Spannweite projiziert (m)7,21
Streckung ausgelegt4,86
Streckung projiziert3,69
Zellen34
Schirmgewicht (kg)2,59
Startgewicht (kg)60-90
LTF / EN KategorieC
EN 926-1 (kg)Bis zu 120
Startgewicht entspricht der gesamten Flugmasse (Pilot, Schirm, Gurtzeug, Ausrüstung…)

Segeltuch
• Obersegel: Porcher Skytex 27 classic II
• Untersegel: Porcher Skytex 27 classic II
• Rippen: Porcher Skytex 27 hard

Leinen
• Gallerieleinen: Edelrid 8001/U
• Gabelleinen: Edelrid 8001/U
• Stammleinen: Edelrid 8001/U

Tragegurt: 3,7mm Dyneema Rope Edelrid Taurus

Schraubschäkel: 4,3mm JOO-TECH/Korea

SUPERLIGHT
WINGLETS
VORTEX HOLES
CROSS SHARK-NOSE *
NOSE GUARD PATCHES
NITINOL RODS
FLEX-RODS
3D-CUT
MINI RIBS
RAZOR EDGE (Full Internal Seams**)
UNSHEATHED & COLORED LINES
SUPERLIGHT DYNEEMA RISERS
BS PULLEY CONNECTOR

* Die Shark-Nose ist aus gekreuzten Nitinolstäben zusammengesetzt, für höchste strukturelle Stabilität in allen Winkeln.
**Keine außenliegenden Nähte am Schirm. Kein Risiko mit der Naht hängen zu bleiben.

dein Loco – #wackyracer Paket

Lieferumfang

  • Gleitschirm
  • AirPack 50/50
  • Goodies
  • Reparaturmaterialien und AirDesign Aufkleber

Passende Produkte

Trail – Rucksack – 38l

Le Slip

DONUT – Rettungssystem