Technologien

Schirm-Bauweise

Duralast

Die perfekte Wahl für gewerbliches Tandemfliegen, im Schulungsbetrieb oder für widrigste Umgebungen. Der stärkste Materialmix mit robuster Konstruktion und Fertigung.

Beispiel für Materialien:

  • Obersegel Dominico Dokdo 30D
  • Untersegel Dominico Dokdo 20D
  • Leinen, Liros DSL, PPSL

Duralight

Semi-leichte Konstruktion, ein Mix aus robusten und leichten Materialien – klug eingesetzt für eine optimale Balance von Festigkeit, Haltbarkeit und Leichtigkeit. Geeignet für Jedermann/frau für den alltäglichen Gebrauch an jedem Ort.

Beispiel für Materialien:

  • Obersegel Dominico Dokdo 20D
  • Untersegel Skytex 27 Classic II doppelt beschichtet
  • Leinen Liros DSL / PPSL – Edelrid 8000U

Superlight

Nur die leichtesten und besten Materialen und die leichteste Konstruktion finden hier Verwendung. Dazu kommt das feine Know-how für Qualität und Haltbarkeit. Für Light-Gear-Junkies, aber auch für den täglichen Gebrauch.

Beispiel für Materialien:

  • Obersegel Skytex 27 Classic II doppelt beschichtet
  • Untersegel Skytex 27 Classic II doppelt beschichtet
  • Leinen Edelrid 8000U

Kappendetails

WINGLETS

Besonders geformte Flügelspitzen, ähnlich der Tragflächen moderner Flugzeuge. Winglets vergrößern die projizierte Streckung und erhöhen die Leistung, indem sie den Widerstand verringern. Außerdem verbessern sie die Richtungsstabilität.

VORTEX HOLES

Vortex Holes helfen, den Widerstand an den Flügelspitzen zu reduzieren und verbessern so die Leistung. Nebenbei sorgen sie dafür, dass Sand, Staub und andere Fremdkörper, die sich in der Kappe sammeln, kontinuierlich während des Fluges entfernt werden. Außerdem erleichtern sie das Packen des Schirmes, weil die Luft besser entweichen kann.

S-NOSE

Die Shark-Nose ist eine besondere Form der Eintrittskante, bei der speziell geformte Stäbchen für ein S-förmiges Profil sorgen. Es erhöht die Leistung, die Eintrittskante wird aggressiver, aber der Schirm bleibt immer noch einfach zu starten und die Stabilität sorgt für ein besseres Schirmhandling.

NITINOL STÄBCHEN

Stäbchen aus Nitinol in der Eintrittskante sorgen für ein einfacheres Packen, geringeres Gewicht und verbessern die Spannung im Segel. Nitinol ist eine Legierung aus Nickel und Titan, die ein sogenanntes Formgedächtnis besitzt. Das heißt, es erlaubt große Biegungen ohne dauerhafte Verformung oder Beschädigung.

RIGI-RODS

Die transparenten Stäbchen werden bei Hochleistungsschirmen verwendet und sorgen für höchste Steifigkeit und Profiltreue, erfordern jedoch sorgfältiges Packen, um deren Form nicht zu beschädigen.

FLEX-RODS

Die orangen Stäbchen sind flexibler als die transparenten Nylonstäbchen. Sie könnden die Flugcharakteristik verbessern und sind weniger empfindlich bei Biegung und Deformation. Trotzdem sollte der Schirm auch hier sorgfältig gepackt werden.

3D-CUT

Alle Einzelflächen werden mit aktuellen 3D-Technologien gestaltet und geschnitten. Somit wird maximale Profiltreue gewährleistet, Falten bei dreidimensionalen Flächen können gezielt reduziert werden und eine saubere Fläche heißt: mehr Leistung.

MINI RIBS

Eine saubere Hinterkante ist wichtig, um den Widerstand zu reduzieren und die Leistung zu erhöhen. Eine Möglichkeit sind kurze Stäbchen, die ungewollte Verformungen reduzieren.

RAZOR EDGE

Eine spezielle Methode, um das Füllen und Aufblähen (Ballooning) der Eintrittskante besser zu kontrollieren. Je dünner die Eintrittskante, desto besser der Luftstrom und desto geringer der Widerstand.

Ummantelte Leine

UMMANTELTE LEINEN

Ummantelte Leine bieten hervorragenden Schutz gegenüber Abrieb und scharfen Objekten beim Schirmhandling am Boden. Sie sind ideal für die Schulung, für intensiven und gewerblichen Gebrauch. Generell werden unsere Leinensätze so dimensioniert, dass sie mindestens genau so lange halten wie der Schirm selbst – bei normaler, sorgfältiger Verwendung.

UNUMMANTELTE LEINEN

Bei AirDesign verwenden wir ausschließlich die hochwertigen Aramid-Leinen von Edelrid. Sie bieten einfaches Handling beim Sortieren, höchste Festigkeit und Haltbarkeit und natürlich Längenstabilität. Generell werden unsere Leinensätze so dimensioniert, dass sie mindestens genau so lange halten wie der Schirm – bei normaler, sorgfältiger Verwendung.

Zubehör

SWIVEL BRAKE LINKS

Um das Risiko von Verhängern zu reduzieren, werden die Bremsleinen mit hochpräzisen Drehwirbeln ausgestattet. Diese dürfen jedoch nicht in Verbindung mit den Low-Friction-Rings verwendet werden (hier ist ein Schutz der Ringe notwendig).

SAFE LINKS

Die Tragegurte und Leinen werden mit neu entwickelten Soft-Links verbunden und verfügen über ein spezielles Verschlusssystem, das ein ungewolltes Öffnen unmöglich macht.

SCHOOL RISERS (TRAGEGURTE FÜR DIE SCHULUNG)

20mm breit, leicht zu sortieren und zu greifen, A-Tragegurte besonders gekennzeichnet sowie aufgedruckte Hinweise für das Anlegen der Ohren und den B-Stall

LOW-DRAG ARAMID RISERS – 13mm (HOCHLEISTUNGS ARAMID TRAGEGURTE - 13mm)

Die Tragegurte unserer Schirme sind sauber und klar aufgebaut, effizient und leicht. Somit wirken sie nicht nur professionell, sondern verbessern tatsächlich die Aerodynamik und sind dennoch einfach in der Handhabung.

SUPERLIGHT DYNEEMA RISERS (SUPERLIGHT DYNEEMA TRAGEGURTE)

Taurus Dyneema Leinen sorgen für saubere und einfach zu sortierende Tragegurte, die nicht nur superleicht sind, sondern auch einfach in der Handhabung und optimale Dimensionsstabilität bieten. Sie sparen rund 200g Gewicht im Vergleich zu den Aramid Tragegurten.

BS PULLEY CONNECTOR

Bei der Entwicklung unserer Schirme legen wir besonderes Augenmerk darauf, dass sie auch auf “Break-Shifting” reagieren. Ziehst du die Bremse mehr nach innen, kreist du enger, wenn du beim Bremsen mehr nach außen ziehst, flacher. Die Verbindung von Tragegurt zu Rolle ist optimiert, um Break-Shifting effizient nutzen zu können.

B/C CONTROL

Die Tragegurte verfügen über eine einfache Möglichkeit, den Schirm über die B- und C-Ebene zu steuern. Nutze die grünen Griffe, um B und C gleichzeitig zu ziehen. Damit veränderst du quasi die Trimmung, verformst dabei aber nicht das Profil. Wirf einen Blick ins Handbuch oder auf unsere Kurzvideos, wie du mit der B/C Control deine Gleitleistung verbessern kannst.